Bericht der Bürgermeisterin in den Papenteicher Nachrichten, 06/2019

Ute Heinsohn-Buchmann

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

am 14. Mai 2019 hat die Anliegerversammlung „Meine Ost“ stattgefunden. Es haben sich ca. 100 interessierte Mitbürgerinnen und Mitbürger im Gemeindezentrum eingefunden. Das Thema war Verkehrsberuhigung auf dem Ohnhorster Weg, dem Wiesenweg, der Neuen Straße, der Straße Am Zellberg, der Mittelstraße und Schulstraße, der Zellbergstraße, der Zuckerallee und dem Kuhweg. Die Gemeinde hatte einen Verkehrsplaner eingeladen und ihn gebeten, sich Gedanken über Möglichkeiten zur Verkehrsberuhigung zu machen. Sein Plan, unter anderem die Neue Straße im Bereich des Gymnasiums zu sperren, stieß bei den Anwohnern auf wenig Gegenliebe.

Zusammenfassend lässt sich aus meiner Sicht sagen, dass die Anlieger überwiegend bauliche Maßnahmen auf dem Kuhweg und der Straße Am Zellberg wünschen, um die Durchfahrt unattraktiv und auch langsamer zu machen.

Wir werden dieses Ergebnis schriftlich niederlegen und die Anwohner bitten, uns Ihren Wunsch für eine Realisierung der Verkehrsberuhigung in dem genannten Bereich mitzuteilen. Wenn dieses Ergebnis vorliegt, wird der Ausschuss und auch der Gemeinderat über Maßnahmen zu entscheiden haben. Dies wird frühestens in der Sitzungsfolge für das 3. Quartal geschehen.

Es stehen jetzt die Ausschusssitzungen für das 2. Quartal an; über die Ergebnisse unserer Sitzungen werde ich deshalb erst in der nächsten Ausgabe berichten.

Hinweisen möchte ich auf das Meiner MorgenMahl, das der Förderverein Lebendige St. Stephani – Gemeinde veranstaltet. Es findet in diesem Jahr am 16. Juni 2019 um 11:00 Uhr am Sauteich in Grassel statt.

Der Tag der Senioren wird am 21. Juni 2019 im Gemeindezentrum in Meine gefeiert. Veranstalter ist der Seniorenbeirat der Samtgemeinde Papenteich.

Geburtstag feiert am 22. Juni 2019 die Seniorenresidenz in Meine. Sie wird zehn Jahre alt.

Die Kindertagesstätte „Altes Freibad“ feiert ihren 25. Geburtstag am 29. Juni, und unser Jugendhaus in Meine blickt ebenfalls am 29. Juni auf zehn Jahre zurück.

 

Bis zur Juli Ausgabe

Ihre Bürgermeisterin Ute Heinsohn-Buchmann